Warenkorb
Bitte aktivieren Sie die Cookies in Ihrem Browser,
da sonst keine Bestellung im Online-Shop möglich ist.

Agathon rot 2009


Bestellnummer:  81537

Preis:  13,50 €

Grundpreis: 18,00 €/1l

alle Preise inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit
vorrätig, Lieferung in 2-3 Tagen

Produktinformation

Agathon wird auf dem Athos aus Grenache und Cabernet vinifiziert; insbesondere der Cabernet bringt hier grandiose Qualitäten, die Grenache steuert Geschmeidigkeit und feine Frucht bei. Die Mönche verwenden traditionell offene Gärbottiche. Der biologisch zertifizierte Wein hat viel Kraft und eignet sich bestens auch für eine längere Lagerung.

Trocken, 13,5 Vol.-% Alk., 0,75-l-Flasche

Allgemeine Informationen

Orthodoxer Weinbau.

Von einer Insel und einer Halbinsel stammen diese beiden griechischen Weine, die in ihrer dichten und vollmundigen Struktur sogleich ihre Herkunft aus einer der ältesten Weinbauregionen der Menschheit verraten. Zum einen ist das Kloster Agia Triada auf Kreta, einer derjenigen Inseln Griechenlands, die sich über die meisten Sonnenstunden des Landes freuen. Zum andern ein Wein aus der autonomen Mönchsrepublik Athos, einer Halbinsel, die seit 1.500 Jahren byzantinische Kultur bewahrt. Dort wird der Wein noch sehr traditionell in offenen Holzbottichen vergoren.

Für alle unsere Weine gilt:

Ist der angegebene Jahrgang ausverkauft, liefern wir den Folgejahrgang. Der Alkoholgehalt kann von der Angabe im Produkttext abweichen.

Zutaten und Hinweise:

Agathon rot
Hinweis:
Enthält Sulfite.

Ursprung / Herkunft:
Griechenland

Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer:
Peter Riegel Weinimport GmbH
Steinäcker 12
78359 Orsingen
Deutschland

Die Bewertung unserer Kunden – (2)

  • MM 19.04.2013 anonym

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Enttäuscht

    Nach dem Vorgängerjahrgänge des Weins auf der Mundus Vini einmal mit Gold und einmal mit Silber prämiert worden sind, war ich doch sehr gespannt auf diesen Roten aus Griechenland. Um es zusammenzufassen: Für meinen (!) Geschmack handelt es sich hier eher um einen mediterranen Landwein (Vin de Pay), der für das, was er bietet, deutlich zu teuer ist (und, aber dies sei nur nebenbei bemerkt, im Bioladen um die Ecke für weniger als zehn Euro zu erwerben ist). Enttäuscht war ich vor allem darüber, dass der Cabernet-Anteil so deutlich untergeht. Selbst mehrstündiges Dekantieren konnte nicht zu grundlegender Verbesserung beitragen. Und ob das Lagern einer geöffneten Flasche über mehrere Wochen im Sinne des Erfinders ist...? Also, ich weiß nicht.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MMMM 14.10.2010 anonym

    4 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Substanz

    Ein Wein, der erst einmal ziemlich streng war. Gut, aber nicht übermäßig, dachte ich und stellte die wieder verkorkte, halb volle Flasche beiseite und vergaß sie. Nach rund acht Wochen (!) brauchte ich etwas Wein zum Kochen und probierte von der irgendwie der Entsorgung entkommenen Flasche. Ein kleines Wunder: Der Wein war erstaunlich traubenfrisch, rund, angenehm nach Barrique und Herbst schmeckend und wirklich trinkbar. Diese erstaunliche Haltbarkeit unter Lufteinwirkung lässt auf eine ganz besondere Struktur schließen und den schweigsamen Mönchen den Besitz praktischer Magie andichten. Ich werde diverse Flaschen einlagern.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

Andere Produkte aus dieser Kategorie